News

Old Boyz mit bester Saisonleistung beim Hamburger Tor-Lotto

Posted by:

Old Boyz mit bester Saisonleistung beim Hamburger Tor-Lotto

Einige Aufreger hatte das Spiel des HSV 1c gegen die Old Boyz Adendorf am vergangenen Samstagabend für das Old Boyz-Team parat aber erstmal der Reihe nach…. Die Old Boyz konnten aus dem großen Kader leider nur 10 Spieler aufbieten und waren somit auf Unterstützung aus den eigenen Junioren angewiesen – vorab sei gesagt, dass sich Daum, Lorenz & Raabe nahtlos in das Team einfügten und den Old Boyz frischen Wind gaben. Dieser Einsatz soll aber die Ausnahmen gewesen sein, in der Zukunft stehen hoffentlich wieder weitaus mehr Old Boyz auf dem Eis. Nun zum Spielgeschehen – Das Spiel begann aufgrund des vorhergehenden Spieles Altona – Harsefeld mit einiger Verzögerung und dieser Abend der Pleiten, Pech und Pannen sollte sich fortsetzen. Die Old Boyz begannen druckvoll und im 1. Drittel entfachte sich ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe. So gingen die Adendorfer durch Höft in der 8. Minute mit 1:0 in Führung und Spielertrainer Goeke erhöhte schnell auf 2:0, doch nun rückten auf einmal die Schiedsrichter in den Fokus des Geschehens und gaben aus unerfindlichen Gründen das Tor nicht (Tor wurde angeblich von außen unter dem Torrahmen erzielt.) Leider waren die Tore auch das ganze Spiel über nicht sehr standfest, merkwürdigerweise allerdings meist auf der Seite des HSV-Goalies. Nach dem nicht gegebenen Tor übernahm zunächst der HSV das Kommando und zog schnell zum 3:1 davon. Hier zeigte sich mal wieder das Problem der Old Boyz – die Tore fielen innerhalb von 3 Minuten und dem Gegner wurde es in dieser Phase sehr leicht gemacht. Das zweite Drittel bestimmte der HSV, die Old Boyz steckten nicht auf, konnten kämpferisch überzeugen doch als in Minute 26 das vermeintlich klare Tor zum 4:2 Anschlusstreffer wieder nicht gegeben wurde, bekam die Moral erneut einen Dämpfer. Dieses Mal war angeblich das Tor verschoben – keiner hat’s gesehen und selbst die Hamburger schienen hierüber verwundert. In der Folge wurde ein HSV-Tor nach Abpfiff erzielt, doch wie war es anders zu erwarten – der Schiedsrichter überlegte es sich plötzlich anders und gab das Tor. Ergebniskosmetik betrieb Rokoss mit seinem ersten Saisontor zum 2:8…. Der Rest ist schnell erzählt, der HSV spulte sein Spiel runter, Old Boyz-Goalie Schubert zeigte einige glänzende Paraden und Juniorenspieler Raabe fügte sich mit dem 3:10 sehr gut ein…. Fazit: Bestes Saisonspiel der Old Boyz, Hamburger Schiedsrichter ohne den nötigen Durchblick und ein Ergebnis welches verdient, aber in der Höhe um zwei, drei Tore zu hoch ausgefallen ist. Hierauf lässt sich aufbauen und die Endspiele für die Old Boyz kommen noch.

0

Add a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.